Alle Tags anzeigen

Dinge die du nicht über `Die Gefährten` wusstest

46
Ein Artikel von Jonathan Brown vom 27.01.2021

Als Herr der Ringe Fan seit meiner Kindheit haben neben den Büchern natürlich auch die Filme von Peter Jackson einen festen Platz in meinem Herzen und meinem Gedächtnis. Jedes Jahr schaue ich alle Filme mindestens ein mal. Dabei entdeckt man doch jedes Mal wieder etwas Neues.

Heute möchte ich euch ein paar Dinge zeigen, welche ihr vielleicht noch nicht über die Filme wusstet.
Also zieht euch eure Hobbit Pantoffeln an und nehmt euch ein ganzes halbes Bier und taucht mit mir in die wundervolle Welt Mittelerdes ein.

Werbeanzeige

1) Gandalf stößt sich seinen Kopf in Beutelsend

In Beutelsend stößt sich der Gandalf-Schauspieler Sir Ian McKellen erst an einem von der Decke hängenden Kronleuchter, was auch so Teil des Scripts war. Danach dreht er sich schnell nach links in Richtung des Eingang zum Kaminzimmer von Beutelsend, um direkt in dieses rein zu gehen. Dabei stößt er sich an dem zu tiefen Türrahmen. Dieser zweite "Unfall" war nicht geplant, hat es aber trotzdem in den finalen Schnitt geschafft.

2) Wo wir schon bei Beutelsend sind

Beutelsend existierte tatsächlich zwei mal. Einmal in "Originalgröße" als Set für die Hobbits und einmal um rund 30% geschrumpft, um für Gandalf in der Szene den Eindruck zu erwecken, dass er im Verhältnis erheblich größer sei. Die Aufnahmen wurden dann digital verschmolzen und so erscheint Gandalf in Beutelsend größer als Frodo, Bilbo und Sam.

3) Größentrickserei

Im Herrn der Ringe gibt es viele Szenen, in denen Schauspieler kleiner oder größer aussehen müssen. Während die Filme gedreht wurden, nutzte man dafür mehrere Techniken wie zum Beispiel, dass die Hobbit-Schauspieler auf den Knien waren, um kleiner zu wirken. Auch nutze man klevere Positionierungen von Kamera und Schauspielern um eine falsche Perspektive zu erzeugen, in welcher die Person hinter der anderen steht oder sitzt, aber durch den 2D-Film so aussieht, als wären sie Seite an Seite.
Auch wurde in der Anfangsszene des tänzelnden Pony in Bree eine Variante getestet, in der die Menschenschauspieler auf Stelzen standen, um größer auszusehen. Dies war aber unpraktisch und wurde danach nicht weiter verwendet.

4) Nur einer der Hobbits hatte keine Perücke

Nur Billy Boyd als Pippin musste im Gegensatz zu seinen Hobbit-Kollegen keine Perücke tragen. Er hatte das Glück, dass Peter Jackson meinte, sein natürliches Haar und die darin enthaltenen leichten Locken ähnelten dem Haarwuchs eines Hobbits so sehr, dass er keine künstlichen Haare in Form einer Perücke bräuchte.

5) Gummiprothesen

Ob Ohren, Nasen oder Füße, viele der Schauspieler im Herrn der Ringe mussten tagtäglich eine Gummiprothese tragen, um wie ihre Charaktere auszusehen. Der Gimli Schauspieler John Rhys-Davies hatte eine so starke allergische Reaktion auf seine fast komplette Gesichtsmaske, dass ihm mehrere Male die Augen komplett zuschwollen und er nichts mehr sehen konnte. Nur Viggo Mortensen als Aragorn und Sean Bean als Boromir mussten keine dieser Prothesen tragen.

Werbeanzeige

6) One does not simply... Learn his text

Boromirs ikonische Ansprache im Rat von Elrond, wo sich die Gefährtengruppe bildete, wurde erst in der Nacht vor dem Drehtermin geschrieben und als Sean Bean morgens den Text bekam, konnte er ihn nicht mehr rechtzeitig auswendig lernen. Damit die Szene dennoch gedreht werden konnte, gab es eine einfache aber geniale Lösung:
Sean Bean klebte einen Zettel mit dem Text auf seinen Oberschenkel und verdeckte seine Augenbewegung zum Text Nachlesen mit dem Griff an die Stirn. Nun seht ihr bestimmt die Handgeste Boromirs in einem neuen Licht.

7) Schwertmeister Aragorn

Der Cast des Herrn der Ringe musste sich sehr viel in Schwertkampf üben und wurde sehr oft für jede einzelne Szene darin trainiert, um einen reibungslosen Ablauf beim Dreh zu gewährleisten.

Laut dem Ausbilder war Aragorn-Schauspieler Viggo Mortensen jedoch der beste Schwertkämpfer, den er jemals trainiert hat. So ist es kein Wunder, dass er eine lebensbedrohliche Situation mit seinem Schwert, welches im Gegensatz zu seinen Kollegen ein echtes war und keines aus Aluminium und Gummi, abwenden konnte. In seinem Kampf mit Lurtz gegen Ende des ersten Films wurde ein Dolch direkt in seine Richtung geworfen, welcher eigentlich rechts neben ihm ein einen Baum einschlagen sollte. Mortensen blockte den echten Dolch jedoch einfach mit seinem Schwert ab. Meisterlich.

8) Sean Connery als Gandalf

Gandalf war eigentlich gar nicht als Charakter für Sir Ian McKellen geplant, sondern sollte an Sean Connery gehen. Man wollte das so sehr, dass man ihm bis zu 15% der Filmeinnahmen geboten hat, um die Rolle anzunehmen. Das wäre eine Gage von mehr als 400 Millionen US$ gewesen und eine Rekordbezahlung für einen Schauspieler.
Connery lehnte die Rolle jedoch ab, da er die Bücher nie gelesen hatte und daher das Script nach eigener Aussage nicht verstanden hat.

9) Sean Beans Angst vor Flügen

Boromir Schauspieler Sean Bean hat eine enorme Angst vor Flügen und hat es kategorisch abgelehnt, zu abgelegenen Drehorten wie der Location für das Nebelgebirge über Moria - ebenso wie die anderen Schauspieler - via Helikopter gebracht zu werden. Er hat deshalb den langen Weg bestritten und einen Skilift auf den Berg genutzt und danach einen mehrere Kilometer langen Fußmarsch in seinem vollen Kostüm hingelegt.

10) Gandalf kämpft gegen einen seiner Art

Nur wenige der Zuschauer der Herr der Ringe-Filmreihe wissen, dass Gandalf in Moria gegen ein Wesen seiner Art kämpfte. Er selbst als auch der Balrog sind essenziell die gleiche Art von Wesen: so genannte Maiar.
Maiar stehen unter den Valar, welche eine Art Gottheit sind und ihre Hauptgebiete haben. Gandalf und auch Saruman (zwei der Istari) sind eigentlich Maiar und wurden von den Valar nach Mittelerde entsandt, um im Kampf gegen Sauron zu helfen. Damit sie jedoch nicht wie Sauron, der auch ein Maiar ist, korrumpiert werden, wurden ihnen die meisten Fähigkeiten genommen und wurden in einer menschliche Form nach Mittelerde gesandt.

 

Ich hoffe, euch hat diese kleine Liste mit Wissen rund um den ersten Herr der Ringe Teil gefallen. Habt ihr etwas Neues gelernt oder wusstet ihr schon alles aus dieser Liste?

Weiter geht es mit "Dinge die du nicht über Die Zwei Türme wusstest" und "Dinge die du nicht über Die Rückkehr des Königs wusstest".

wissenstest

Werbeanzeige

Mehr "Film"

2cdd335b-8110-4cfe-a3de-88c753f8bde3